Lieben Dank für das Foto, Papa. © Ulrich Völckner, 1979

Trüffelschwein + Rudeltier

  • Product Owner
  • Scrum Master
  • Diplom Fotografin
  • Kommunikationswirtin
  • Werbekauffrau
  • Medienproduktionerin/f:mp.
  • Self-Taught Woman Of All Trades
  • Maker

Interim Projektleiterin

Immer neue Perspektiven

Die erste berufliche Dekade hat mir einen so fruchtbaren Boden beschert, für den ich immer dankbar bin: eine 20 Köpfe starke Marketing-Agentur, ein Welt-Konzern, ein mittelständisches Unternehmen waren meine Stationen, von denen heute durch das vielseitige Rüstzeug meine Kunden profitieren.

Mit Leib und Seele Generalistin

Lange hat es mir im Magen gelegen, weil es heißt „Du musst dich endlich spezialisieren“. Das fühlte sich aber immer falsch an. Meine Spezialität ist, meine Grenzen gut zu kennen. Jederzeit kann ich entscheiden, ob ich Spezialisten mit an Bord holen muss oder nicht. Ich bin Kommunikatorin, Steuerin, Denkerin und Koordinatorin – von allem etwas. So bleibe ich mir treu und feiere aktuell 18 Jahre Solo-Selbstständigkeit.

Weiterbildung

Meine eigene Weiterbildung nimmt Jahr für Jahr den Bärenanteil meiner Ausgaben ein. Das kann ein Training oder Coaching sein, die Reise zu einer Konferenz oder der nächste Online-Kurs. Vor allem ist es eins: Eingeplante Zeit für Fokus-Termine mit mir selbst.

Beflügelndes Arbeitsumfeld

In Köln-Lindenthal genieße ich es, mit engagierten Kolleg:innen in gemeinsamen Räumen die grauen Zellen zu bewegen und das Feierabend-Bier auf unserer Innenhof-Terrasse zu zischen. Ab und an gesellt sich Fino, der italienische Nachbarskater, dazu.

Unternehmenskultur

Sind bei dir echte Macher*innen nicht nur still geduldet, sondern ist Wandel explizit gewünscht?

Wie kann ich dir helfen?

Zusammenarbeit in Projekten, agiles Arbeiten, der temporäre Wechsel zwischen Führungs-, Projekt- und Experten-Rolle nimmt zu. Ich liebe es, mich sowohl auf neue Themen als auch unterschiedliche Team-Konstellationen einzustellen, mich im Rudel einzubringen und es zum Erfolg zu leiten.

Absolvierte Ausbildungen sind das eine. Mit welchen handfesten Merkmalen stromere ich erfolgreich durch mein Leben.

Unterstützen
Aus meiner Serie „Ocean Care“

Aus meiner Serie „Ocean Care“

„Einzelkämpferin“. Dem Wort konnte ich noch nie etwas abgewinnen. 2002 habe ich keineswegs die letzte Anstellung gekündigt, um als Eremitin oder Keller-Nerd mein Dasein zu fristen. Ich verließ das Angestellten-Verhältnis, weil ich mich ohne unternehmenspolitische Zwänge und Hierarchien immer da einbringen will, wo ich echten Mehrwert bringe. Das hat fast täglich damit zu tun, mich um die zu kümmern, die etwas von mir brauchen.
Gemeinsam abklatschen
Als Volunteer in der WordPress Community

Als Volunteer in der WordPress Community

Wenn sich gut 1.000 Menschen unter der 50 Grad heißen Sonne Sevillas mehrere Tage darum kümmern, WordPress und sich selbst weiter zu entwickeln, kann das nur einen Grund haben: Es ist WordCamp Europe.

Machen
Eine Wunschmaschine aus meinem Maker Space

Eine Wunschmaschine aus meinem Maker Space

Ich baue Online-Shops, Business Websites, Lernplattformen und, wenn der Rahmen passt, auch einmal unentgeltlich Websites für mein Karma-Konto. Bin ich nicht vor dem Rechner oder mit Stift und Marker an der Magnetwand zu finden, stecke ich höchstwahrscheinlich in meiner Keller-Werkstatt, meinem Maker Space. Da entstehen u.a. Bühnenbilder für das Kindertheater Zauberflöckchen. An der blinkenden Wunschmaschine für Dr. Wanda Kuriosa haben sogar meine Katzen mit entwickelt.

Verständigen
250 Fotografen weltweit für Schaden.com

250 Fotografen weltweit für Schaden.com

In Sachen Verständigung bin ich ganz beim Duden. Sprache ist ein Element, damit wir miteinander klarkommen und uns verstehen. Das war wesentlich als ich mit weltweit 250 renommierten Fotograf*innen für das Fundraising-Projekt „A Picture from Home“ von Markus Schaden kommunizierte. Ich bin immer Bindeglied und folge meinem Anspruch, dass wir alle Verständnis füreinander gewinnen und unser Bestes geben wollen. Und ich bin gut in meiner Rolle – habe das technische Wissen, spreche die entsprechende Sprache, setze mich aber vor allem mit den Prozessen auseinander. Wer braucht wann was und was kann wann wie sauber geleistet werden?

Verbindlich sein
Anfrage nach einem WordCamp Europe

Anfrage nach einem WordCamp Europe

Verbindlichkeit? Viel Nähe bietet der Begriff zu Werten wie Zuverlässigkeit und Verlässlichkeit. Wenn mich jemand bei der Arbeit beobachtet, mehrere Tage erlebt und sich noch viel, viel später für einen konkreten Job an mich erinnert. Dann mache ich etwas richtig.

Durchhalten
Aus meiner Serie „Fast nichts ändern“

Aus meiner Serie „Fast nichts ändern“

Sobald ein Projekt etwas umfangreichere Ausmaße annimmt, wird früher oder später ein ungeliebter Moment kommen: Es stellt sich etwas in den Weg und behindert. Dann weiter strategisch zu denken, abzuwägen und standhaft zu bleiben führt raus aus der Misere. Sie geht vorbei.

Ausprobieren
Für jeden Zweck das richtige Werkzeug

Für jeden Zweck das richtige Werkzeug

Ich muss nicht alles ausprobieren. Ich möchte alles ausprobieren! Asana, Trello, MeisterTask, Stackfield, Confluence, Slack, Microsoft Teams … *schnappe nach Luft* … es ist mir fast egal. Ja, ich nutze für mich bewährte Werkzeuge, aber ich bin nicht fest mit ihnen verdrahtet. Du oder dein Team haben etwas im Einsatz und ihr kommt gut klar? Wunderbar. Ich denke mich ein, bin schnell darin. Allein schon, weil „Projektmanagement by E-Mail“ bei mir verboten ist (und das, obwohl ich Dogmen nicht mag).

Planen

Die Animateure und Macher bei Disney

Ein starkes Team, das gemeinsam an einem Strang zieht. Wie klingt eine Symphonie, wenn das Orchester nicht auf den Punkt abgestimmt ist? Wohin reisen 9,3 Millionen Container (2019), wenn im größten Seehafen Deutschlands unorganisiert gearbeitet wird? Genau – wir halten uns die Ohren zu und unsere Bestellung kommt niemals an. Wissen aber alle Akteure voneinander Bescheid, sind transparent und folgen einem wohl überlegten Timing, wird das Ergebnis ein purer Genuss. Darum liebe ich nicht nur den Honey Harvester.

Netzwerken
Interessiert sein

Interessiert sein

Ohne Austausch wäre ich nicht da, wo ich bin. WordPress Meetups und WordCamps gibt es inzwischen viele in der gesamten Republik (und europa-, weltweit). Ich konnte einige tolle Menschen finden und Kollegen treffen und war einmal kurz davor, einen VW-Bus für uns umzubauen, um die Route der WordPress Treffen als Tournee zu bereisen. Doch die Generalistin in mir bewegt sich noch lieber mit Blick über den Tellerrand, um das Drumherum nicht zu übersehen.

Tagträumen
Platz für frische Idee schaffen

Platz für frische Idee schaffen

function av_remove_clutter() {
return ''
; }
add_action('wp_head', 'av_remove_clutter');

Diese WordPress Funktion macht meinen Kopf frei.